Regionalgeschäftsstelle NRW

Eine Frage der Haltung

Am 5. März fand das erste Regionaltreffen zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Bielefelder Buchhandlung Buchtipp statt.
Erstellt am 09.03.2020


Klima- und Umweltschutz treiben auch unsere Branche um und in vielen Unternehmen werden nachhaltige Lösungen gesucht, daher trafen wir uns am 5. März zum Regionaltreffen in der Buchhandlung Buchtipp in Bielefeld zu dem Thema. Rund 25 Kolleginnen und Kollegen aus Mitgliedsunternehmen waren gekommen, um sich über aktuelle Projekte und Ideen und die dabei enstehenden Herausforderungen auszutauschen.

Inhaberin Christiane Lemcke geht mit viel Engagement voran und hat im vergangenen Jahr alle Folien aus ihrer Buchhandlung verbannt. Die Neue Westfälische berichtete ausführlich darüber. Anschließend hat sie sich dem Thema Geschenkpapier gewidmet – warum nicht Tücher, alte Kalenderblätter oder nicht genutzte Verlagsplakate zum einpacken nutzen? Die entsprechenden Beispiele hatte sie vorbereitet und fanden großen Anklang. Ebenso werden Tüten nicht mehr verwendet, stattdessen können sich die Kunden Jutebeutel leihen. Dies kommt sehr gut an und so bringen viele Kunden ihre Jutebeutel vorbei, sodass in der Buchhandlung immer genügend vorhanden sind.

Dies sind nur kleine, aber wichtige Veränderungen, die Lemcke vorgenommen hat. Sie berichtete durchweg von positiven Reaktionen ihrer Kundinnen und Kunden und nur wenige fragen noch nach eingeschweißten Büchern. Diesen erklärt sie dann ihre Haltung, denn auf die kommt es ihrer Ansicht nach an.

Matthias Koeffler, LD, stellte im Anschluss seine Umfrage zum Thema Klimaschutz im Buchhandel vor. Drei Antworten wurden hier mit je über 20 Prozent am meisten genannt: Kunden erwarten von uns eine moralische Haltung; Es zieht als Argument für den stationären Handel; Wir sprechen immer wieder drüber. Daran zeigt sich, dass Nachhaltigkeit für den Handel eine wachsende Rolle spielt und ein Umdenken erfordert.

Der Handelsverband Deutschland hat bereits 2017 eine Klimaschutzoffensive gestartet, um insbesondere kleine und mittelständische Handelsbetriebe zu unterstützen, Energieverbräuche und damit auch Betriebskosten zu reduzieren. Jelena Nikolic, Projektleiterin beim Handelsverband Berlin e.V., stellte die Offensive vor und welche Angebote sich bieten. Gemeinsam mit Energieberater Uwe Hofer, EnergieAgentur.NRW, erläuterte sie unter anderem die Einsparpotentiale im Ladenlokal durch LED-Beleuchtung. Es zeigte sich, dass vielen den eigenen Energieverbrauch nicht im Detail kennen und damit auch die Einsparpotentiale nicht einschätzen können. Anhand zahlreicher Beispiele machte Hofer nicht nur auf die richtigen Punkte aufmerksam, sondern erklärte auch, was sinnvoll ist, was nicht und welche Förderungen es gibt.

Zum Abschluss wurde am kalten Buffet diskutiert und weiter überlegt, was man persönlich und in der Buchhandlung als nächstes umsetzen möchte. Mit vielen Anregungen endete schließlich der Abend.

Bericht in der Neuen Westfälischen vom Regionaltreffen.

Regionalgeschäftsstelle NRW

Kaiserstr. 42a
40479 Düsseldorf

Telefon 0211 86445-0
Fax 0211 86445-99
infoNO SPAM SPAN!@buchnrw.de


23.07.2020

Literaturnetzwerke in Nordrhein-Westfalen

Gemeinsame Veranstaltung von Börsenverein NRW und Arbeitskreis Verlags-PR am 26. August zu den neuen Literaturnetzwerken in Nordrhein-Westfalen und Veranstaltungsmöglichkeiten in Corona-Zeiten

26.06.2020

Praxistipps für Buchhandlungen

Wie gelingt der Umgang mit Corona im Buchhandelsalltag? Welche Erfahrungen werden gemacht? Beim Online-Regionaltreffen wurden Tipps und Ideen ausgetauscht und entwickelt.

10.06.2020

Weltflüchtlingstag am 20. Juni

UNO-Flüchtlingshilfe stellt zum Aktionstag Materialien für den Buchhandel zur Verfügung.