Regionalgeschäftsstelle NRW

NRW-Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs

Wettbewerb 2020 in digitaler Form fortgesetzt / Bezirkssieger*innen reichen Videos ein / Jury entscheidet am 5. Oktober über Landessieger*in
Erstellt am 28.09.2020


Wer ist die beste Vorleserin, wer ist der beste Vorleser in Nordrhein-Westfalen? Der 61. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. musste seit März durch die Corona-Pandemie pausieren. Im August wurde er in digitaler Form weitergeführt und die Bezirkssieger*innen sind gekürt worden. Am 5. Oktober folgt die nächste Entscheidung auf Landesebene. 

Die 18 Schüler*innen haben ihre drei-minütigen Vorlese-Videos eingereicht. Die Jury wird gemeinsam die Videos sichten und ihren oder ihre Sieger*in bekannt geben.  

Die Jury besteht in diesem Jahr aus folgenden Personen: 

  • Christoph Ahrweiler, Inhaber Buchhandlung Kayser in Rheinbach 
  • Kyra Dittmann, Autorin 
  • Andrea Poßberg, Verlegerin, Südpol Verlag 
  • Victoria Schaay, Bundessiegerin des Vorlesewettbewerbs 2018 
  • Sarah Ziegler, KiRaKa WDR 5 

Die Teilnehmer*innen am Landesentscheid sind von folgenden Schulen: 

  • Albert-Schweitzer-Gymnasium, Plettenberg 
  • Gymnasium Olpe, Olpe/Biggesee 
  • Hildegardis-Schule, Bochum 
  • Phoenix-Gymnasium, Dortmund 
  • Leopoldinum, Detmold 
  • Herder-Gymnasium der Stadt Minden mit Caroline-von-Humboldt-Gymnasium, Minden 
  • Gymnasium an der Gartenstraße, Mönchengladbach 
  • Berta-von-Suttner-Gymnasium, Oberhausen 
  • Luisenschule, Mülheim an der Ruhr 
  • Erzbischöfliche Schule Marienberg, Neuss 
  • Erzbischöfliches St.-Angela-Gymnasium, Wipperfürth 
  • Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Wiehl 
  • Privates St.-Adelheid-Gymnasium, Bonn 
  • Erzbischöfliches St.-Joseph-Gymnasium, Rheinbach 
  • Gymnasium Laurentianum, Warendorf 
  • Graf-Adolf-Gymnasium, Tecklenburg 
  • Mariengymnasium, Bocholt 
  • Comenius-Gymnasium, Datteln 

Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis; außerdem reist der oder die Beste aus Nordrhein-Westfalen zum Bundesentscheid im November nach Berlin.  

 Der oder die Gewinner*in des Landesentscheids wird am 5. Oktober auf dieser Internetseite veröffentlicht.  

Über den Vorlesewettbewerb 
Mit insgesamt rund 600.000 Teilnehmenden jährlich ist der seit 1959 stattfindende Vorlesewettbewerb einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, stehen im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs. 

Der Wettbewerb wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Erstmals engagiert sich die experimenta gGmbH als bundesweiter Förderer, vier Sparda-Banken unterstützen den Wettbewerb in diesem Jahr erneut. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale in Berlin. 

Den aktuellen Stand des 61. Vorlesewettbewerbs sowie weitere Informationen finden Sie auf der  www.vorlesewettbewerb.de.  

Regionalgeschäftsstelle NRW

Anke Naefe Referentin Presse, Bildung und Projekte

Telefon 0211 86445-33
naefeNO SPAM SPAN!@buchnrw.de