Regionalgeschäftsstelle NRW

Vorlesewettbewerb 2023: Gewinnerin des Landesentscheids Nordrhein-Westfalen kommt aus Bielefeld

Die Gewinnerin des NRW-Landesentscheids ist Louisa aus Bielefeld
Erstellt am 23.05.2023


Am heutigen 23. Mai 2023 fand der Landesentscheid im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels im Kulturforum Alte Post in Neuss statt. Gemeinsam mit der Buchhandlung „Bücherhaus am Münster“ wurde die Veranstaltung von der Regionalgeschäftsstelle NRW im Börsenverein durchgeführt.

Beste Vorleserin 2023 in Nordrhein-Westfalen ist Louisa Obermeyer von der Marienschule der Ursulinen in Bielefeld. Ihre selbst gewählte Passage aus „Das Mädchen im blauen Mantel“ von Monica Hesse und auch die Leistung in der zweiten Runde beim Lesen des unbekannten Textes „Kai zieht in den Krieg und kommt mit Opa zurück“ von Zoran Drvenkar überzeugte die Jury. Olivier Garofalo, Dramaturg und Hausautor des Rheinischen Landestheaters Neuss, Dorothea Gravemann, Inhaberin des Bücherhaus am Münster, Autorin Kerstin Lange, Dieter Alfred Paul, Vorstandsmitglied Gemeindienst des Rotary Club Neuss, sowie Pastorin Heidi Bäumker waren sich in der abschließenden Jurysitzung einig.

Louisa setzte sich gegen 17 Schüler*innen aus ihrem Bundesland durch, die alle mit Urkunden und Buchpreisen gefeiert wurden. Die Siegerin vertritt nun Nordrhein-Westfalen beim Bundesentscheid in Berlin. Das große Finale findet dort am 21.06.2023 statt.

18 Schüler*innen der Jahrgangsstufe sechs, die sich zuvor in Klassen-, Schul-, Stadt- und Bezirksentscheiden durchgesetzt hatten, traten im Lesen gegeneinander an. Mit eingeübten Passagen aus Büchern ihrer Wahl überzeugten alle Vorleser*innen in der ersten Disziplin. In der zweiten Runde meisterten sie dann die Herausforderung des unbekannten Textes, was genauso gut gelang und die Jury ihre Wahl erschwerte.

Über den Vorlesewettbewerb

1959 von Erich Kästner mitbegründet, ist der jährlich stattfindende Vorlesewettbewerb die bundesweit größte Leseförderungsaktion und einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Der Vorlesewettbewerb wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert den Vorlesewettbewerb. Auch in diesem Jahr unterstützen darüber hinaus Sparda-Banken in vier Regionen die Aktion.

Der Wettbewerb soll Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit tragen, die Lesekompetenz von Kindern stärken und diese somit dabei unterstützen, ihren Horizont zu weiten, gesellschaftliche Veränderungen einzuordnen und Offenheit für Neues zu entwickeln.Auf www.vorlesewettbewerb.de/der-wettbewerb/buchempfehlungen veröffentlicht die Stiftung Buchkultur und Leseförderung daher außerdem kuratierte Lesetipps zu zahlreichen Themen – auch abseits der bekannten Kinderbuchklassiker.

Die Etappen führen von der Schule über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale in Berlin.

Aktuelles zum 64. Vorlesewettbewerbs sowie alle Infos, Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

Social Media
Facebook: @Vorlesewettbewerb  
Twitter: @VLWettbewerb
Instagram: @Vorlesewettbewerb
Hashtag: #vorlesewettbewerb

Regionalgeschäftsstelle NRW

Kaiserstr. 42a
40479 Düsseldorf

Telefon 0211 86445-0
Fax 0211 86445-99
info@buchnrw.de


16.05.2024

Gewinnerin des Landesentscheids Nordrhein-Westfalen kommt aus Voerde

Lina Schepers vom Gymnasium der Stadt Voerde hat den Landesentscheid NRW gewonnen.

13.05.2024

Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2024

UNO-Flüchtlingshilfe stellt zum Aktionstag Materialien für den Buchhandel zur Verfügung.

29.04.2024

NRW-Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs am 16. Mai in Aachen

Der größte Landesentscheid im Vorlesewettbewerb findet am 16. Mai in Aachen statt.